top of page

Wo soll's denn lang gehen?

Wie kamen wir bloss auf die Idee zu Fuss reisen zu gehen?



Das Reiseziel Myanmar hatten wir beide unabhängig voneinander bereits seit Langem im Visier. Als wir per Zufall an einem Plakat von Stephan Meurisch mit der Überschrift „Ich geh dann mal nach Tibet“ vorbeikamen, blieben wir beeindruckt und mit leuchtenden Augen stehen. Die Frage stand sofort im Raum: „Warum nach Myanmar fliegen wenn wir auch zu Fuss gehen können?“.

Die Idee war geboren.

Wir verschlangen daraufhin Stephans Buch, indem er von seiner unglaublichen Reise zu Fuss von München nach Tibet schreibt. Unsere Begeisterung und Überzeugung, so etwas selber erleben zu wollen, kannte keine Zweifel mehr.

Nun gut, schauen wir mal wo man da so entlang kommt… Der "direkte Weg", den Google ausspuckt, war für uns von Anfang an nicht der Ansprechendste. Der Weg oberhalb des Schwarzen Meeres u.a. durch die Ukraine, Russland und Kasachstan hätte sicherlich unglaublich schöne Gegenden und Begegnungen zu bieten, jedoch sind wir beide ziemliche Gfröhrlis. Für uns war klar, wir brauchen wärmere Gefilde – vor allem wenn der Winter kommt. Unterhalb des Schwarzen Meeres sollte es also durchgehen. Wir beschlossen also via Österreich, Ungarn, Rumänien und Bulgarien die Türkei als unser Winterquartier anzusteuern.

Wir halfen in der Vergangenheit einer guten Freundin beim Spendensammeln für ein Dorf in Rumänien, mit dem sie sehr verbunden ist. Die Idee da vorbeizukommen, das Leben dort einmal am eigenen Leib zu erfahren und vor Ort zu helfen, gefiel uns.

Eines Tages, als wir über unsere Pläne diskutierten, kam die Frage auf: Warum gehen wir eigentlich nicht möglichst schnell (wenn man bei einer Reise zu Fuss von "schnell" reden kann) in Richtung Meer? Wir beide lieben Wasser und seien wir ehrlich, es klingt schon sehr verlockend eher früher als später unser Zelt an einem Strand aufbauen zu können, die Meeresbrise im Gesicht und den Sand zwischen den Zehen zu spüren. Und so kamen wir zu unserer (vorerst ;)) definitiven Route – zumindest was die Länder betrifft, die wir durchwandern möchten: Via Österreich nach Slowenien, weiter ins wunderschöne Kroatien, ein kleines Stück durch Bosnien, entlang dem Meer durch Montenegro, Albanien und weiter nach Griechenland. Was für eine wunderschöne Route! Von Griechenland aus geht es weiter durch die Türkei in den Iran, durch Pakistan nach Indien – durch dieses riesige, bunte Land – nach Bangladesch und finally nach Myanmar. Vielleicht können wir auf dem Weg sogar noch ein Stück Nepal erleben, wer weiss? Auf alle Fälle soll das unsere Route werden. Und für diese Version unserer Reise sind wir beide noch mehr Feuer und Flamme, als wir es für die vorigen Versionen schon waren. Myanmar, wir kommen!

923 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page