top of page

Macht wandern irre?

Hinterlässt der Dauerregen doch mehr Spuren als erwartet oder haben wir zwischen den gepflückten Beeren und Wildkräutern etwas Unbekanntes erwischt? Inzwischen haben unsere Greifzangen Louis und Louise jedenfalls ein Eigenleben entwickelt…



In Prad am Stilfserjoch durften wir unseren ersten Auslandsbesucher (ungeimpft und ungetestet) begrüssen. Pablo tauchte mit Velo und Zelt auf und schaffte es sogar einen Streuselkuchen von Brugg radelnd heil zu uns zu transportieren.


Inzwischen sind wir wirklich hart im nehmen, aber nach einigen Tagen kann das Bedürfnis nach Körper- und Kleiderwäsche so gross werden, dass Kreativität gefragt wird. Irgendwo hier gibt’s ein Freibad - nichts wie hin und duschen! Eintritt bezahlt und voller Vorfreude in die Garderobe, doch alle Duschen sind wegen Corona abgeschlossen, neeein :(

Nicht verzagen, Caro und ihr Sackmesser fragen :)

Frisch geduscht zurück zum Zeltplatz mit Brunnen - die Wäsche wartet.


Nach Taufers - Prad - Latsch sind wir in Naturns angekommen und erhielten vom Schulabwart den Tipp, oben beim Wald bei den Pfadfindern unser Zelt aufzuschlagen. Leider ist der Platz eingezäunt, doch natürlich finden wir einen Weg hinein. Mit leicht mulmigen Gefühl breiten wir uns aus und plötzlich taucht ein Lieferwagen vor dem Tor auf. „Die haben einen Schlüssel und kommen rein. Mist, nun müssen wir uns einen neuen Platz suchen“. Doch stattdessen werden wir von den Pfadfindern wärmstens begrüsst. Sie bemühen sich sogar noch alles so herzurichten, dass wir eine warme Dusche nehmen können. Danke, ihr Goldschätze - Glücksgefühle garantiert! 🥰



474 Ansichten3 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

3 commentaires


monika.frischknecht
monika.frischknecht
03 août 2021

es geit nüt über nes guets Sackmässer 😂

J'aime

lwymann
lwymann
03 août 2021

Herrlich, wie ihr beide (oder muss ich jetzt schreiben, ihr vier) immer wieder Glück anzieht! Weiter so :-)

J'aime
caro.frischknecht
03 août 2021
En réponse à

<3

J'aime
bottom of page