top of page

Wir gehen zurück...

Hatten wir das nicht schon mal? 🤔

Ja genau, wir erinnern uns an letzten Januar, als wir an der montenegrinisch-albanischen Grenze wieder umkehrten, um in Budva zu überwintern.


Nach der spontanen Absage unseres Workaway-Hosts hatten wir sofort intensiv weitergesucht und uns quer durch Griechenland bei gefühlt sämtlichen Olivenbauern und für anderweitige Arbeitseinsätze beworben. Doch natürlich hatten bereits alle genug Helfer - wir waren situationsbedingt auch viel zu spät dran.


"Maja sucht doch noch jemanden, der im Winter für einige Wochen das Haus hütet. Sollen wir sie unverbindlich anfragen, ob sie vielleicht für längere Zeit Lust auf eine Wohngemeinschaft hat?

Ist das nicht etwas frech für eine so lange Zeit? Das ist doch etwas ganz anderes als für ein paar Wochen."

Nach einigem Hinundher schickten wir die Nachricht ab und hofften, dass wir Maja damit nicht komplett überrumpeln.

Ihre Antwort zeigte das Gegenteil. Tief berührt lasen wir ihre Zeilen: "Ich muss nicht überlegen, es passt absolut für mich, und ich freue mich sehr, dass ihr bei mir wohnen kommt. Ich hab an euch gedacht, wollte euch auch schreiben, dass ihr nochmals auf mein Angebot zurückkommt, doch dann übergab ich es dem Universum 🙏."


Danke Universum! Danke so sehr, dass du uns immer wieder zur richtigen Zeit an den richtigen Ort lenkst. Danke, dass du uns behütest und reich beschenkst!

Danke Maja! Wir freuen uns auf dich!


Nun werden wir noch einige Ecken im Osten von Peleponnes bewandern und anschliessend - wieder einmal - zurückgehen. Zurück auf die Insel Paros.



Weitere Bilder siehe Galerie.

345 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Pläne, Ideen und die Realität

Wir haben uns kürzlich mit Monika - Caros Mami - über unsere Ideen zur weiteren Route unterhalten (von Plänen sprechen wir seit dem Iran nicht mehr). Dabei wurde uns wieder einmal bewusst, wie sehr Re

Comments


bottom of page