top of page

Vom Glück und tollen Menschen begleitet

Von Sempach aus wollten wir nach Adligenswil wandern und dort unser Zelt aufschlagen. Lektion des Tages: folge nicht den Wanderwegen wenn du Kilometer hinter dich bringen willst. Nach über 4 Stunden im Marschtempo mit kaum mehr aushaltbar schmerzenden Füssen waren wir erst in Emmen angekommen. Nochmals 13 km bis Adligenswil? Unmöglich!

Alternativlösungssuche war angesagt. Vielleicht finden wir ein verstecktes Plätzchen am Rotsee… Nächste Lektion: vergiss es!

Auf Google Maps entdeckten wir ein kleines Wäldchen etwas oberhalb des Sees. So schlenderten wir durchs Quartier in diese Richtung als plötzlich eine Radfahrerin vor uns hielt. „Kennt ihr nicht Karin B.? Sie hat viel von euch und eurem Projekt erzählt. Als ich euch sah war ich mir fast sicher, dass ihr das sein müsst.“

Und so war unser Schlafplatz gesichert. Wir durften bei Nadja und Karin in Ebikon übernachten und wurden am nächsten Morgen mit einem ausgiebigen Frühstück verwöhnt.

Statt direkt via Cham und Pfäffikon am Zürichsee soll unsere weitere Route am Vierwaldstättersee entlanggehen.

Nachdem wir in Küssnacht den Himalaya bezwungen hatten, riefs plötzlich „Soweit seid ihr also bereits gekommen?! Die zwei wandern nach Myanmar“. Fragend blicken wir hoch. George, ein ehemaliger Triathlet, der über Facebook von unserem Spaziergang erfahren hatte. Welch unglaubliches Wiedersehen nach über 10 Jahren!

Kommen wir nicht demnächst nach Weggis und haben nicht Priska und Ruedi dort ihre Ferienwohnung? Ich frage sie doch einfach spontan an, ob sie uns für die nächste erneut fies gewittrige Nacht beherbergen. „Klar, Abendessen und Frühstück inklusive!“ kam umgehend Priskas Antwort.

Apero, herrliches Abendessen, Gewitter von innen, umwerfender Kaffee… Verwöhnprogramm zum zweiten.


Trotz idealem Wanderwetter hätten wir heute einen Ruhetag nötig. „Na dann bleibt doch noch einen Tag hier. Wir müssen zurück, aber ihr könnt gerne noch bleiben und alles nutzen“.

Wir haben keine Worte für diese unfassbare Grosszügigkeit ❤️

Die geschundenen Füsse hochlagern und das wundervoll sonnenverwöhnte Weggis geniessen - einfach nur herrlich!

598 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page